Hilfe Coronakrise

 

CORONAVIRUS 

 

Was Unternehmen jetzt wissen müssen:

 

„Gemeinsam schaffen wir die Krise!“

Aktuelle Informationen

Geschätzte Mitglieder VSR,

der Verband unterstützt Sie auch in dieser Zeit von Corona. Damit Sie stets den Überblick haben, finden Sie hier wichtige Informationen sowie relevante Dokumente. Wir wünschen Ihnen stets gute Gesundheit!

Bitte melden Sie sich bei uns, wenn Sie verunsichert sind oder Fragen haben – per E-Mail oder Telefon. Sobald flächendeckend Massnahmen umgesetzt werden, informieren wir wieder proaktiv.

Sie können nach wie vor über den Verband Hygienemasken und Atemschutzmasken KN95 bestellen. Gerne unterstützen wir Sie auch bei der Erstellung eines Pandemieplans spezifisch für Ihr Unternehmen.

Vorgaben für den Betrieb und Arbeitsalltag

Gerne informieren wir Sie über die Auswirkungen der neusten Entscheide des Bundes auf Ihr Unternehmen.

Betrieb            Bitte beachten Sie die Merkblätter des VSR im geschlossenen Mitgliederbereich mit Login

  • Es gilt, mit geeigneten Massnahmen einen erneuten Lockdown zu verhindern. Um dieses Ziel zu erreichen, ist die Befolgung der untenstehenden Empfehlungen wichtig. Von Bedeutung ist auch ein auf Ihren Betrieb zugeschnittenes Schutzkonzept.
  • Neu wird die Maskenpflicht flächendeckend im Unternehmen, auch für Innenräume, empfohlen
  • In Showrooms ist sicher zu stellen, dass die Vorgaben des Bundes eingehalten werden

Die Vorgaben des Bundes

  • 1.5 Meter Abstand halten
  • Gründlich Hände waschen und/oder desinfizieren
  • Hände schütteln vermeiden, in Armbeuge husten
  • Bei Fieber und Husten zu Hause bleiben
  • Risikopersonen bleiben zu Hause

Als besonders gefährdeten Personen gelten Personen ab 65 Jahren und Personen, die insbesondere folgende Erkrankungen aufweisen: Bluthochdruck, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Chronische Atemwegserkrankungen, Erkrankungen und Therapien, die das Immunsystem schwächen, Krebs. Besonders gefährdete Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer erledigen ihre arbeitsvertraglichen Pflichten von zu Hause aus. Ist dies nicht möglich, so werden sie vom Arbeitgeber unter Lohnfortzahlung beurlaubt.

Achtung: Halten sich Unternehmen nicht an die Vorgaben, können die Kantone eine Schliessung verfügen

Mit den nachfolgenden Hinweisen soll aufgezeigt werden was Arbeitgeber generell zu beachten haben. Informieren Sie auch Ihre Mitarbeitenden!

  • Halten Sie sich an das Schutzkonzept der Branche, erfüllen Sie alle Anforderungen der Behörden. Immer mit dem Ziel die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Kundinnen und Kunden und damit auch die Unternehmen zu schützen!
  • Der Bund hat per sofort eine Maskenpflicht in allen öffentlich zugänglichen Innenräumen eingeführt. Als öffentlich zugängliche «Innenräume» gelten auch solche, die in Betrieben für das Publikum offen sind. Darunter fallen insbesondere Verkaufslokale (wie Shops und Ausstellungen), Dienstleistungsbetriebe (wie Publikumsbereiche in Betrieben, Empfang, bei der Abholung, Werkstatt- und Reparaturbetriebe).
  • Allerdings: Für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und weiteres Personal, die im Betrieb tätig sind, kann der Arbeitgeber einen alternativen wirkungsvollen Schutz vor einer Ansteckung vorsehen, so durch Schutzvorrichtungen wie grossflächige Kunststoff- oder Glasscheiben mit nur kleingefassten Öffnungen, die sich zudem nicht auf Kopfhöhe befinden dürfen.
  • Private Veranstaltungen mit bis zu 15 Personen (bis anhin 30 Personen) können ohne Auflagen durchgeführt werden, die Abstands- und Hygieneempfehlungen sind einzuhalten. Bei privaten Veranstaltungen zwischen 15 und 100 Personen besteht eine Maskentragepflicht, die Konsumation von Speisen und Getränken muss sitzend erfolgen, die Kontaktdaten der teilnehmenden Personen müssen erhoben werden.
    zur Klärung: Als private Veranstaltungen nach der Bestimmung des Bundes gelten einzig solche, die auf Einladung hin im Familien- und Freundeskreis durchgeführt werden. Kundenanlässe sind ein Grenzfall. Die Vereinigung empfiehlt, sich vorderhand an den Vorgaben des Bundes zu privaten Treffen zu orientieren.

Kurz und bündig gilt: 

  • Abstand halten in allen Bereichen des Unternehmens (1,5 Meter)
  • Falls nicht möglich: Masken anziehen
  • Maskenpflicht in öffentlich zugänglichen Bereichen des Unternehmens. Für MitarbeiterInnen sind Alternativen (Bsp.: Plexiglas) möglich
  • Hygieneregeln einhalten
  • Zurückhaltung bzw. klare Regeln bei Veranstaltungen
  • Homeoffice empfohlen

Zudem steht den Unternehmen auch eine Infoline des Seco offen:

Telefon: 058 462 00 66, E-Mail: coronavirus@seco.admin.ch

Montag bis Freitag von 07:00 Uhr bis 20:00 Uhr.

Kontaktformular  „Neues Coronavirus“  (rechte Maustaste klicken, Link öffnen)