Hilfe Coronakrise

 

CORONAVIRUS 

 

Massnahmen im Kampf gegen das Coronavirus

 

Was Unternehmen jetzt wissen müssen

 

„Gemeinsam schaffen wir die Krise!“

Aktuelle Informationen

Geschätzte Mitglieder VSR,

der Verband unterstützt Sie auch in dieser Zeit von Corona. Damit Sie stets den Überblick haben, finden Sie hier wichtige Informationen sowie relevante Dokumente. Wir wünschen Ihnen stets gute Gesundheit!

Vorgaben für den Betrieb und Arbeitsalltag

Gerne informieren wir Sie über die Auswirkungen der neusten Entscheide des Bundes auf Ihr Unternehmen.

Betrieb            Bitte beachten Sie die Merkblätter des VSR in der Beilage

  • Betriebe der Sonnen- und Wetterschutzbranche können weiter offen bleiben. Es gelten die Coronavorgaben des Bundes (siehe unten)
  • Verkaufsläden sind zu schliessen
  • In Showrooms ist sicher zu stellen, dass die Vorgaben des Bundes eingehalten werden oder sie sind zu schliessen
  • Sind Sie bzw. Ihre Mitarbeitenden in Privathaushalten oder auf Baustellen am Arbeiten, sind die Empfehlungen des Bundes einzuhalten
  • Die Zahl der Personen auf Baustellen muss limitiert werden
  • In den Pausenräumen und in der Kantine dürfen nie mehr als fünf Personen anwesend sein und auch hier müssen die Bundesvorgaben eingehalten werden
  • Beratungen sollten wenn möglich telefonisch stattfinden
  • Servicemitarbeiter und Aussendienstler sollen nur externe Termine wahrnehmen, wenn die Vorgaben des Bundesamtes für Gesundheit eingehalten werden können

Die Vorgaben des Bundes

  • Nicht mehr als 5 Personen dürfen sich gemeinsam aufhalten
  • 2 Meter Abstand halten
  • Mitarbeiter/Besucher müssen Händewaschen/desinfizieren können
  • Kein Hände schütteln
  • In Taschentuch oder Armbeuge husten und niesen.
  • Bei Fieber und Husten zu Hause bleiben
  • Risikopersonen bleiben zu Hause

Als besonders gefährdeten Personen gelten Personen ab 65 Jahren und Personen, die insbesondere folgende Erkrankungen aufweisen: Bluthochdruck, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Chronische Atemwegserkrankungen, Erkrankungen und Therapien, die das Immunsystem schwächen, Krebs. Besonders gefährdete Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer erledigen ihre arbeitsvertraglichen Pflichten von zu Hause aus. Ist dies nicht möglich, so werden sie vom Arbeitgeber unter Lohnfortzahlung beurlaubt.

Achtung: Halten sich Unternehmen nicht an die Vorgaben, können die Kantone eine Schliessung verfügen

Kurzarbeit

  • Neu gilt die Kurzarbeitsentschädigung auch für Lernende sowie Angestellte in befristeten oder temporären Arbeitsverhältnissen
  • Die Wartefrist entfällt
  • Arbeitnehmer müssen nicht mehr zuerst Überstunden abbauen

Zahlungsaufschübe 

Für betroffene Unternehmen ohne Verzugszins, ab sofort und bis 31. Dezember sind möglich für:

  • Sozialversicherungen (AHV,IV, EO, ALV), via Ausgleichskasse
  • Mehrwertsteuer
  • Zölle
  • Direkte Bundessteuer
  • besondere Verbrauchssteuern
  • Lenkungsabgaben (u.a. LSVA)

Fragen/Antworten

Selbstverständlich stehe ich Ihnen bei Fragen jederzeit gerne zur Verfügung (auch am Wochenende via E-Mail).

Zudem steht den Unternehmen auch eine Infoline des Seco offen:

Telefon: 058 462 00 66, E-Mail: [email protected]

Montag bis Freitag von 07:00 Uhr bis 20:00 Uhr.

Kontaktformular  „Neues Coronavirus“  (rechte Maustaste klicken, Link öffnen)

Link zum Flyer „Schützen Sie sich – schützen Sie die Wirtschaft!“

Link zum Flyer „So schützen wir uns“

Antrag Kurzarbeit/

Erwerbsausfall

Für alle zu beachten: Firmen, die weniger Löhne auszahlen, und Selbständige, die tiefere Einkommen haben, können dies ab morgen ihrer Ausgleichskasse melden und die Akontozahlungen an die Sozialversicherungen werden unkompliziert reduziert. Den Link dazu finden Sie unten.

Besonders für selbstständig Erwerbende: Die AHV-Ausgleichskassen schalten ab Montag zudem weitere Online-Formulare und Informationen auf, damit Selbständige schnell und unkompliziert an Lohnersatz gelangen. Dies, für all jene, die sich selber nicht für Kurzarbeit anmelden können.
Die Ausgleichskassen gehen davon aus, dass ab Mitte April Gelder fliessen können.

Der Link für beide Fälle:

AHV-IV Merkblätter-Formulare

Haftungsfragen Verzug und Baustelle

Die Geschäftsstelle bekommt regelmässig Rückfragen von besorgten Unternehmerinnen und Unternehmern betreffend Haftung bei Lieferverzug oder bei Nichterfüllung von vertraglichen Abmachungen. Bitte beachten Sie dazu die Informationen im Anhang (ohne Gewähr auf Vollständigkeit).

Link zum Factsheet

Notkredit

Coronavirus –
was Unternehmen jetzt wissen müssen

Die Verordnung des Bundesrates zu den Massnahmen im Kampf gegen das Coronavirus lässt Interpretationsspielraum. Bitte beachten Sie, dass in den nächsten Tagen weitere Anpassungen und Informationen folgen dürften.

Notkredite

Neu können Unternehmen bei der Bank „Covid19-Kredite“ beantragen. Diese Art von Kredit wurde vom Bund, der Nationalbank, der Finanzmarktaufsicht und den Banken aufgrund der Coronakrise innerhalb von einer Woche geschaffen, um die Unternehmen bei Liquiditätsproblemen rasch und unkompliziert zu unterstützen. Unternehmen können bei ihrer Bank oder bei Postfinance Überbrückungskredite von höchstens 10% ihres Jahresumsatzes und bis max. 20 Millionen Franken beantragen.

Unterschieden werden zwei Formen von Covid19-Krediten

a) Covid19-Kredit:
– Kredite bis zu 500’000 Franken
– Der Zinssatz beträgt 0%
– Auszahlung durch die Bank innerhalb kurzer Frist
– Diese Kredite sind vom Bund zu 100% gedeckt
– Unternehmen haben für die Rückzahlung 5 bis 7 Jahre Zeit

b) Covid19-Kredit plus:
– Kredite ab 500’000 bis 20 Mio. Franken
– Der Zinssatz beträgt 0,5%
– Diese Kredite sind vom Bund zu 85% gedeckt
– Umfassendere Prüfung durch die Bank nötig

  • Wer hat Anrecht auf Covid19-Kredite? (Checkliste)
    □ Einzelunternehmen, Personengesellschaften oder juristische Personen
    □ Unternehmen mit Sitz in der Schweiz
    □ Vor dem 1. März 2020 gegründet
    □ Bei Einreichung des Kreditgesuchs nicht in Konkurs-/Nachlassverfahren oder in Liquidation
    □ Durch die Covid-19-Pandemie beim Umsatz wirtschaftlich erheblich beeinträchtigt
  •  Wer hat kein Anrecht auf Covid19-Kredite?
    …wenn der Umsatzerlös der Firma im Jahr 2019 500 Millionen Franken überstiegen hat
    …wenn der Kredit für neue Investitionen ins Anlagevermögen verwendet werden soll
  • Wie müssen Firmen vorgehen, um Kredit zu erhalten?
    Der Kreditantrag ist ab sofort auf der Webseite https://covid19.easygov.swiss verfügbar sein. Dort finden sich auch weitergehende Informationen.